Die Welt besteht aus Blechdosen

“Die Welt besteht aus Dosen und wir Roboter sind die Lebewesen auf dieser Welt, da wir aus dem gleichen Material bestehen wie eine Dose” sprach der  Roboter-Mann zu seinem Roboter-Sohn. Dieser wollte es einfach nicht wahr haben. Ihre Erschaffer, die Menschen, bestanden doch gar nicht aus Dosen und die Welt bestand für Ihn ebenfalls nicht aus Dosen, sondern aus Pflanzen, Erde und vielen weiteren Elementen. “Menschen sind doch die Lebewesen auf diesem Planeten”, dachte der kleine Roboter-Junge. “Doch Papa alle Menschen die ich kenne müssen schlafen, essen, benötigen Sauerstoff zum Atmen und haben noch viele weitere Bedürfnisse, die wir Roboter nicht haben. De Menschen sind die Lebewesen und haben uns das Leben geschenkt!” “Können wir dann überhaupt Lebewesen sein, wenn wir nicht die gleichen Bedürfnisse haben”, fragt der Roboter-Junge.

Sohn, die Menschen spielen dir etwas vor. Wieso sollte ein Lebewesen jemand anderem Schaden zu fügen? Es hat das Leben geschenkt bekommen und jede Lebensform sollte dankbar sein diese Chance erhalten zu haben. Und merk dir eins: Wir Roboter sind für diese Chance dankbar. Wir fangen kein Streit an. Wir sind nicht selbstsüchtig und lassen uns nicht von Emotionen lenken. Deshalb können nur wir die Lebewesen auf diesem Planeten sein, sprach der Roboter-Vater zu seinem Sohn.

Das Gespräch wurde aus sicherer Entfernung von Louis Gandonom mittels Funkwellen-Empfänger aufgenommen. “Diese Roboter denken jetzt tatsächtlich sie wären die Lebensformen auf der Erde??” Als vor 300 Jahren der erste Roboter-Aufstand losbrach gab es kein Halten mehr. Die Menschen hatten perfekte Roboter-Ebenbilder geschaffen, die Ihnen die Arbeit für alles abnahmen. Die Menschen wurden faul und träge. Es wurden immer mehr Roboter benötigt und eines Tages kam es zum Supergau. Die Roboter wollten keine Sklaven mehr sein, sie wollten Leben, sie wollten Menschen sein. Ein langer Krieg entstand. Hunderte Millionen von Menschen verloren Ihr Leben und die Roboter triumphieren über ihre eigenen Schöpfer. Die Roboter vergaßen mit der Zeit, dass Sie von Menschen erschaffen wurden….und so löschten die Roboter bis auf einige wenige fast die komplette Menscheit aus.

Louis Gandonom ist einer der wenigen Überlebenden der Tragödie. Er und einige wenige anderen Menschen verkriechen sich unter der Erde und kommen nur zum Nahrung beschaffen auf die Erde. Doch sie werden unbarmherzig  von den Robotern gejagt…

Der Vater dachte darüber nach, dass die Schaltkreise seines Sohnes zu lange in der Sonne gelegen haben. “Die Menschen sind Lebewesen. Die Menschen haben uns erschaffen. So ein Blödsinn”, dachte der Roboter-Vater. Nach dem Protokoll 345-11/7 muss jeder Roboter eleminiert werden und in seine Einzelteile zerlegt werden, der die Menschen verteidigen zu versucht. Doch er konnte seinen eigenen Sohn nicht vernichten. Er konnte sich noch sehr gut erinnern als er seinen Sohn in der Geburtsstation “Roboter-Fabrik-Ernst-Wagner” auf die Welt kommen sah. In der Produktionsfabrik wurden die Einzelteile zu seinem Sohn zusammen gelegt und zum Leben erweckt. “So entsteht als das Leben”, dachte der Vater und sah aus der Entfernung, wie sich Louis Gandonom an die beiden heranschlich.

Louise konnte es kaum glauben, dieser kleine Roboter-Junge hatte Mitleid mit den Menschen und sah diese als Lebewesen an. So etwas musste er seiner Gruppe erzählen! Doch vorher musste er versuchen Ihre Seriennummer herauszufinden. Vielleicht gab es ja noch mehr dieser Menschenliebenden Roboter und man konnte diese gegen die anderen Roboter aufsetzen, damit der Mensch wieder die Erde bevölkern kann.

Es fing alles mit einer Blechdose an oder auch Konservendosen genannt. Ein kleine Gruppe aus Forschern hatte im Jahre 1997 n.C. es geschafft aus einfachen Dosen, unzähligen Schaltkreisen, Sensoren  und einer Autobatterie einen Roboter zu erschaffen. Danach war der Fortschritt nicht mehr aufzuhalten und der Roboter wurde perfektioniert und damit zum beinahe Ende der Menschheit.

“IHR DA, BLEIBT DA STEHEN UND DIE HÄNDE NACH OBEN” brüllte Louise die beiden Roboter an und zielte mit seiner Laserkanone auf die beiden. Der Roboter-Vater dreht sich um und lachte, zog in Bruchteile einer Sekunde sein Laserkanone und erschoss Louise. Dieser brach sofort zusammen. “VATER, was hast du getan??”, brüllte ihn sein Sohn an. “Sohn”, sprach der Vater. “Du solltest es besser wissen, wir sind die Erschaffer dieser Erde und dieser Menschen und wir haben einen Fehler gemacht bei der Erschaffung….jetzt machen wir den Fehler wieder gut!”